Tier gefunden, was nun…..?

 

 

  

 

Grundsätzlich ist das Tierschutzheim für alle Tiere. Ob gefunden, zurückgelassen,  ungewollte oder abgelehnt.
 Jedes Tier braucht ein Zuhause und das findet es - zumindest vorübergehend - im Tierschutzheim.
 
Oftmals werden aber Tiere kurzerhand buchstäblich „Nachbars Garten“ entnommen und bei uns abgegeben.
 
Dass dieser Akt nicht nur strafbar ist sondern auch dem „entführten“ Vierbeiner schadet,
vergisst derjenige oft dabei.

 

 

  

 

  Sollten Sie ein Tier auffinden, vergewissern Sie sich ob das Tier verletzt oder gesundheitlich beeinträchtigt ist. Im Notfall kontaktieren Sie einen Tierarzt. Das Tierschutzheim bietet keine Anlaufstelle für verletzte Tiere,
da unsere medizinische Versorgung nicht ausreicht und wir keinen Tierarzt vor Ort haben.
 
 
 
  Versuchen Sie herauszufinden ob das Tier einen Besitzer hat. Durch fragen in der Nachbarschaft bekommt man oft gute Informationen. Zusätzlich kann man mit Hilfe von Handzetteln die Suche unterstützen.
 
 
 
  Mittlerweile gibt es auch auf regionalen Internetplattformen www.laendleanzeiger.at
Tierschutzvereinseiten oder Seiten von Tierschutzheimen, Rubriken mit Vermissten- und Zugelaufenenmeldungen. Durch ein Inserat können oft ein zugelaufenes Tier und Besitzer wieder zusammengeführt werden.
 
 
 
  In allen Fällen ergreifen Sie Eigeninitiative und zum entscheiden zum Wohl des Tieres.
Der Gang ins Tierschutzheim sollte nicht der erste sein, schließlich trägt jeder einzelne
Verantwortung für unsere wehrlosen Mitgeschöpfe.
 
 

 

 

 

Alle Rechte und das Copyright liegen bei „Tierschutz aktiv“ das Magazin des Vorarlberger Tierschutzheimes

 

Nach oben